Christian Böwing

 

Holzliebhaber
Diplom - Sozialpädgoge/

- Sozialarbeiter

 

Jahrgang 85

Münsterländer


 

Ich möchte Euch an dieser Stelle zuerst einmal von der Flow-Theorie erzählen:

 

"Flow (englisch: „Fließen, Rinnen, Strömen“) bezeichnet das als beglückend erlebte Gefühl eines mentalen Zustandes völliger Vertiefung (Konzentration) und restlosen Aufgehens in einer Tätigkeit („Absorption“), die wie von selbst vor sich geht –

auf Deutsch in etwa Schaffens- bzw. Tätigkeitsrausch oder auch Funktionslust."

Wikipedia: "Flow (Psychologie)", unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Flow_(Psychologie) (abgerufen am 16.05.2017)

 

Dieser Zustand ist mein Antrieb.

Für jeden Menschen ist es etwas anderes.

Für mich ist es der Umgang mit Holz.

       

Diese Erfahrung der Selbstwirksamkeit und der Freude über das Tagewerk ist es, was ich mit meinem kleinen Sägewerk vermitteln möchte.

 

Es ist mir wichtig, meinen Teilnehmern

ein möglichst intuitives Handeln zu ermöglichen.

Dabei verstehe ich mich als

unterstützende und helfende Hand.

 

In meinem Beruf als Sozialarbeiter/Sozialpädagoge ist es genau diese Haltung, die meine Arbeit ausmacht.

 

Mein beruflicher Werdegang begann mit dem Zivildienst in einer Behinderteneinrichtung und dem anschließenden Studium der Sozialen Arbeit. Ich empfand es als zutiefst sinnvoll anderen Menschen zu helfen, die Unterstützung bei der Bewältigung ihres Lebens benötigen. 

 

Während meines Studiums sammelte ich Erfahrungen in der Obdachlosenarbeit. Diese ergänzten sich durch das Arbeitsfeld der Sozialpsychiatrie. 

 

Nach dem Abschluss des Studiums folgten dann zwei Stationen in der Kinder- und Jugendhilfe. Zwischenzeitlich arbeitete ich als Assistent von Rollstuhlfahrern und in einer Suchteinrichtung. Gegenwärtig begleite ich Menschen mit einer geistigen Behinderung im "Ambulant Unterstützten Wohnen."

 

Eine Botschaft, die ich aus all` meinen beruflichen Erfahrungen mitgenommen habe, lautet:

 

"Bewege dich, tue was!"

oder in diesem Fall:

 

Säg dir was!